bachelor-hannover_galerie_4

Betriebswirtschaft – mehr als nur Zahlen und Statistik

20. April 2020 | Aktuelles |

Die Betriebswirtschaftslehre kämpft mit dem Klischee, lediglich aus Zahlen und Statistik zu bestehen. Wie groß der Anteil wirklich ist, und welche anderen Bereiche Teil der Betriebswirtschaft sind, erfährst Du hier.

Abwechslungsreiche Inhalte

Die Betriebswirtschaft ist der beliebteste Studiengang in Deutschland und dennoch ist die Betriebswirtschaftslehre mit dem Klischee behaftet, sie beschäftige sich nur mit Zahlen und Statistik. Zwar beinhaltet das Studium diese Fächer, aber die verschiedenen Inhalte des BWL-Studiums zeigen, dass die Themen über die Mathematik hinausgehen.

Die klassischen Inhalte des Studiums sind die Betriebs- und Volkswirtschaftslehre. Hierbei lernen Studierende die Funktionsbereiche der beiden Felder kennen, erhalten Informationen zu Marketing und Logistik und lernen, zu verstehen, wie der Wirkungsbereich eines Unternehmens aussieht. Darüber hinaus schließt der Studiengang BWL folgende Inhalte mit ein:

  • Wirtschaftsrecht
  • Management
  • Controlling
  • Vertrieb
  • International Marketing
  • Wirtschaftsenglisch
  • Personalmanagement

Diese Auflistung zeigt, dass der Anteil an Zahlen und Statistik nicht so groß ist, wie zunächst vermutet wird. Dennoch sollte eine gewisse Affinität der Mathematik gegenüber vorhanden und das Verständnis in diesem Bereich groß sein.

Außerdem werden in dem BWL-Studium wichtige Soft Skills vermittelt, die für das spätere Arbeitsleben sehr brauchbar sind. Dazu gehören unter anderem die Sozialkompetenz, das Präsentieren und die Moderation. Diese Kenntnisse zeigen, dass eine Tätigkeit in der Betriebswirtschaft nicht bedeutet, nur vor dem Rechner zu sitzen, sondern sehr abwechslungsreich ist.

Zurück zum Bereich Aktuelles
Dr. Buhmann Eule