bachelor-hannover_galerie_4

Der Weg zum Betriebswirt – Studium oder Weiterbildung

18. November 2019 | Aktuelles |

Nach der Schule stehen viele Absolventen vor der Frage, was sie nun machen wollen. Viele entscheiden sich für einen Weg in die Wirtschaft, da einem danach viele Berufswege offen stehen. Doch wie gelangt man dahin? Der offensichtlichste Weg: Ein Abschluss in Betriebswirtschaft.

Allerdings steht man dann vor der Frage, ob ein Studium oder eine Weiterbildung der richtige Weg ist. Beides hat Vor- und Nachteile, weswegen wir dir im Folgenden beide Varianten vorstellen wollen.

Das Studium

Der Bachelor in Betriebswirtschaft dauert in der Regel sechs Semester. Voraussetzung ist das Abitur oder die Fachhochschulreife. Im Studium wird viel Wert auf Theorie gelegt, denn schließlich ist eine Hochschule auch immer mit Wissenschaft verbunden.

Die Weiterbildung

Mittlerweile werden viele Ausbildungen im Bereich der Betriebswirtschaft angeboten. Meist dauert eine Ausbildung zum geprüften Betriebswirt drei bis vier Jahre. Nach der Ausbildung kann eine praktische Weiterbildung absolviert werden. Diese beansprucht oftmals ein bis drei Jahre in Voll- beziehungsweise Teilzeit oder auch im Fernstudium.

Nach der Ausbildung und der anschließenden Weiterbildung kannst du dich dann dem zweijährigen Betriebswirt widmen. Somit bist du ca. fünf bis zehn Jahre mit dem Weg zum Betriebswirt beschäftigt.

Studium oder Weiterbildung? Bei der Dr. Buhmann Schule & Akademie geht beides

Allgemein lässt sich sagen, dass ein Studium kürzer, aber theoretischer ist. Währenddessen stellt eine Weiterbildung den praktischen, aber dafür längeren Weg dar. Was letztendlich zu dir passt, hängt von deinen Präferenzen ab. Die Dr. Buhmann Schule & Akademie bietet dir beides an. Bei uns kannst du sowohl vielfältige Ausbildungen und Weiterbildungen als auch Anschlussstudien absolvieren.

Zurück zum Bereich Aktuelles
Dr. Buhmann Eule