Halloween – Gruselrituale für kleine Geldbeutel

21. Oktober 2019 | Aktuelles |

Gruselige Verkleidungen, leuchtende Kürbisse und ganz viele Süßigkeiten – das ist Halloween. Der amerikanische Feiertag findet am 31. Oktober jeden Jahres statt und erfreut sich auch in Deutschland großer Beliebtheit. In manchen Städten ist das Süßigkeitensammeln zur Tradition geworden und viele Menschen feiern Halloweenpartys.

Dabei kann oft der Eindruck entstehen, dass Halloween mit vielen finanziellen Ausgaben zusammenhängt. Schließlich kosten Süßigkeiten, Kostüme und Dekoration viel Geld. Nichtsdestotrotz kann man hier einiges sparen.

Wir von Dr. Buhmann möchten in diesem Blogbeitrag einige Sparmöglichkeiten aufzeigen, um dir eine Halloweenfeier zu ermöglichen, die den Geldbeutel nicht allzu sehr belastet. 

Ausgefallene Kostüme

Wer auf eine Halloweenparty geht, muss sich einige Gedanken über sein Kostüm machen. Die Läden bieten meist schon Anfang Oktober eine riesige Auswahl an Kostümen an. Allerdings kann man diese auch selbst machen.

Das einfachste Beispiel: Der Geist. Ein weißes Bettlaken über den Körper hängen, Öffnungen für die Augen hineinschnitzen und schon ist man ein gruseliges Gespenst. Wem das zu simpel ist, der kann seiner Kreativität mithilfe von Kunstschminke freien Lauf lassen. Diese kostet wenig Geld, bietet jedoch viele Möglichkeiten für eine gelungene Verkleidung.

Beispielsweise kann man sich schnell in einen Zombie verwandeln: Mithilfe alter, modriger Kleidung und der passenden Schminke ist das perfekte Kostüm geschaffen.

DIY Dekoration

Wie auch das Kostüm, kann auch die Dekoration für deine Halloweenparty ganz einfach selbst geschaffen werden. Den Kürbis selbst schnitzen, macht nicht nur Spaß, sondern ist auch noch günstig.

Zudem lässt sich das Haus mithilfe schwarzer Müllbeutel verdunkeln und in eine Gruft verwandeln. Ebenso kann Watte in klebrige Spinnweben verwandelt und Alltagsgegenstände in Einmachgläser mit gefärbtem Wasser gelegt werden. All das erzeugt die ideale Atmosphäre für deine schaurige Party!

Leckere Snacks

Was wäre eine Party ohne die richtigen Snacks? Essen ist ein wichtiger Bestandteil jeder Feier. Doch dabei musst du nicht viel Geld für gruselige Snacks aus dem Laden ausgeben. Diese kannst du auch mit wenigen Zutaten selbst machen. Beispielsweise eignen sich Wiener Würstchen perfekt für abgehackte Finger und aus Oliven lassen sich im Handumdrehen Käfer erstellen.

Fazit: Gelungene Halloweenparty zum kleinen Preis

Wie du merkst können viele Sachen, die du im Laden kaufen kannst, auch selbst gemacht werden. Die DIY Versionen sind viel günstiger als ihre gekauften Alternativen, doch sehen genauso gut aus. Dementsprechend kannst du Halloween feiern, ohne viel Geld ausgeben zu müssen – Happy Halloween!

Zurück zum Bereich Aktuelles
Dr. Buhmann Eule