platzhalter

Semesterferien im BWL-Studium: So nutzt Du sie am besten

20. Juli 2020 | Aktuelles |

Das BWL-Studium ist interessant und abwechslungsreich. Dennoch ist es ein Studiengang, in dem viel gelernt werden muss. Nach der Prüfungsphase folgen die Semesterferien. Wie Du diese optimal nutzt und gleichzeitig Zeit zur Entspannung hast, zeigt Dir der folgende Text.

Einen Ausgleich finden

Die Zeit nach den Prüfungen eignet sich dafür, neue Kraft zu tanken und Zeit mit den Freunden zu verbringen. Du kannst einen neuen Sport ausprobieren oder Dir ein neues Hobby suchen. Allerdings solltest Du deine Freizeit auch dazu nutzen, Geld zu verdienen. Sinnvoll sind Jobs, die über ein paar Wochen gehen ­­­– wie zum Beispiel Messen oder Ferienprogramme für Kinder.

Außerdem kannst Du einen schönen Urlaub mit ein bisschen Arbeit verbinden, indem Du Work and Travel machst und dadurch den Urlaub finanzierst. Das eignet sich vor allem dann, wenn Du Dir eine Auszeit von Deinem Lernstress wünschst, aber während des Semesters noch nicht genug Zeit hattest, Geld zu verdienen.

Praktikum und Nebenjobs passend zum Studium

Vor allem in den höheren Semestern ist es sehr vorteilhaft, wenn Du Dir für die Semesterferien ein Praktikum suchst. In der Regel dauern Semesterferien ungefähr acht Wochen. Du musst für Dein Praktikum nicht die vollen zwei Monate ausschöpfen – vier Wochen reichen bereits, um einen guten Einblick in ein Unternehmen und dessen Aufgaben zu bekommen.

Teilweise werden freiwillige Praktika nicht bezahlt. Möchtest du dennoch Geld verdienen und Einblicke in einen Beruf erhalten, der Dich interessiert, kannst Du Dich für einen Nebenjob bewerben oder anfangen, als Werkstudent zu arbeiten. Hier sind die Konditionen sehr gut und Du lernst viele praktische Inhalte, die Dir auch in Deinem Studium helfen können.

Generell ist es aber sinnvoll, die ersten und letzten zwei Wochen der Semesterferien zu entspannen und Deine Zeit mit Dingen zu füllen, die Dir Spaß machen. So kannst Du Dich unmittelbar nach den Klausuren und direkt vor dem neuen Semester ausruhen. Damit Du vorbereitet ins neue Semester starten kannst, lohnt es sich, die kommenden Vorlesungen vorzubereiten und dadurch positiv das neue Semester zu beginnen.

Zurück zum Bereich Aktuelles
Dr. Buhmann Eule